Ver­wal­tungs­ge­rich­te kip­pen 800 m² Rege­lung für Ein­zel­han­del

Das VG Ham­burg hat mit Beschluss vom 21.04.2020 die Coro­na-VO des Lan­des Ham­burg für unver­hält­nis­mä­ßig erklärt, soweit sie anord­net, dass nur Geschäf­te mit einer Ver­kaufs­flä­che von bis zu 800 m² öff­nen dür­fen.

Dabei stell­te das Gericht zunächst fest, dass die Coro­na-VO des Lan­des Ham­burg in § 32 Satz 1 und 2 […]

Ver­wal­tungs­ge­rich­te kip­pen 800 m² Rege­lung für Ein­zel­han­del2020-04-23T14:01:29+02:00

Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ent­schei­det zuguns­ten der Ver­samm­lungs­frei­heit

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat in einem Ver­fah­ren auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung die hohe Bedeu­tung des Grund­rechts auf Ver­samm­lungs­frei­heit (Art. 8 GG) betont und ein Ver­samm­lungs­ver­bot der hes­si­schen Stadt Gie­ßen für rechts­wid­rig erach­tet, da die Stadt bei ihrer Ent­schei­dung der Bedeu­tung und Trag­wei­te des Grund­rechts auf Ver­samm­lungs­frei­heit nicht ange­mes­sen Rech­nung getra­gen […]

Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ent­schei­det zuguns­ten der Ver­samm­lungs­frei­heit2020-04-20T17:49:15+02:00
Nach oben