Das Lie­fer­ket­ten­sorg­falts­pflich­ten­ge­setz – womit sich Unter­neh­men der­zeit befas­sen müssen

Der Schutz von Men­schen­rech­ten sowie umwelt­be­zo­ge­nen Aspek­ten, deren Ver­let­zung zu Men­sch­rechts­ver­let­zun­gen füh­ren kann, steht im Mit­tel­punkt des deut­schen Geset­zes über die unter­neh­me­ri­schen Sorg­falts­pflich­ten in Lie­fer­ket­ten - Lie­fer­ket­ten­sorg­falts­pflich­ten­ge­setz (LkSG).

Inkraft­tre­ten und Anwendungsbereich

Das Gesetz tritt am 01.01.2023 in Kraft. Es gilt zunächst für Unter­neh­men, die in der Regel min­des­tens 3.000 Arbeit­neh­me­rIn­nen („Arbeit­neh­mer“) […]

Das Lie­fer­ket­ten­sorg­falts­pflich­ten­ge­setz – womit sich Unter­neh­men der­zeit befas­sen müssen2021-12-16T11:03:25+01:00

Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ent­schei­det zuguns­ten der Versammlungsfreiheit

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat in einem Ver­fah­ren auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung die hohe Bedeu­tung des Grund­rechts auf Ver­samm­lungs­frei­heit (Art. 8 GG) betont und ein Ver­samm­lungs­ver­bot der hes­si­schen Stadt Gie­ßen für rechts­wid­rig erach­tet, da die Stadt bei ihrer Ent­schei­dung der Bedeu­tung und Trag­wei­te des Grund­rechts auf Ver­samm­lungs­frei­heit nicht ange­mes­sen Rech­nung getragen […]

Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ent­schei­det zuguns­ten der Versammlungsfreiheit2020-04-20T17:49:15+02:00

Aus­set­zung der Insolvenzantragsantragsverpflichtung

Im Rah­men der „Coro­na-Pan­de­mie Geset­ze“ hat der Gesetz­ge­ber die Insol­venz­an­trags­pflicht bis zum 30. Sep­tem­ber 2020 ausgesetzt.

Die Aus­set­zung der straf­be­wehr­ten Insol­venz­an­trags­pflicht nach § 15a InsO gilt indes nicht, wenn die Insol­venz­rei­fe nicht auf den Fol­gen der Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus beruht und auch dann nicht, wenn kei­ne Aus­sich­ten dar­auf bestehen, eine bestehende […]

Aus­set­zung der Insolvenzantragsantragsverpflichtung2020-04-07T12:14:23+02:00

Anspruch auf Kurz­ar­bei­ter­geld wegen Corona-Virus

Die Coro­na-Virus Epi­de­mie ist ein unab­wend­ba­res Ereig­nis im Sin­ne des § 96 Abs. 3 SGB III und berech­tigt damit bei auf das Coro­na-Virus zurück­zu­füh­ren­dem Arbeits­aus­fall zum Bezug von Kurz­ar­bei­ter­geld (KUG), auch wenn der Betrieb nicht durch behörd­li­che Anord­nung geschlos­sen wur­de. Ger­ne bera­ten wir sie hier­zu und hel­fen auch bei der […]

Anspruch auf Kurz­ar­bei­ter­geld wegen Corona-Virus2020-04-07T12:15:02+02:00
Nach oben